Vielen Dank an alle Moderatorinnen und Moderatoren, die das Buch «Erzählcafés. Einblicke in Praxis und Theorie.» an einer lokalen Vernissage vorgestellt haben. Eine davon ist Claudia Sollberger. Zu ihrem Erzählcafé mit Vernissage in Solothurn kamen Moderierende, Teilnehmende und Interessierte.

Foto: privatClaudia Sollberger freute sich sehr über den gelungenen Anlass. Sie schreibt: «Ich hätte nie gedacht, dass es möglich ist, mit so vielen Teilnehmenden ein Erzählcafé durchzuführen! Und so habe ich mich an die Worte von Gert Dressel zurückerinnert, als er einmal an einem Werkstattgespräch in Zürich davon berichtet hat, dass er in Wien mit 30 bis 40 Personen ein erfolgreiches Erzählcafé erlebt hatte.»

Die engagierte Erzählcafé-Moderatorin aus Solothurn fand es toll, wie sich sogar die Teilnehmenden aus der hintersten Reihe mit persönlichen Geschichten einbrachten. Das Thema lautete «Die Bücher in meinem Leben – persönliche Erinnerungen an das Lesen und Erzählen». Im Anschluss ans Erzählcafé stellte sie das neue Buch vor, an dem 34 Autorinnen und Autoren mitgeschrieben haben.

Überregionales Netzwerk

Mit dabei waren auch Mechthild Wand und Daniela Hersch, zwei ebenfalls sehr engagierte Moderatorinnen. Mechthild las zwei ihrer Gedichte aus dem Buch vor, was laut Claudia Sollberger die Anwesenden sehr beeindruckte. Ihr Fazit des Anlasses: «Es hat mich sehr gefreut, dass ich die Möglichkeit hatte, vor so grossem Publikum meine Leidenschaft für das Erzählcafé zum Ausdruck zu bringen.»

Möchten Sie eine Buchvernissage veranstalten? Wir unterstützen Sie mit einem Beitrag von 500 Franken.