Geschäftsstelle und Vorstand

Bild: Die Geschäftsstelle des Vereins Netzwerk Erzählcafé Schweiz entwickelt das Netzwerk gemeinsam mit der strategischen Unterstützung des Vorstands weiter.

Geschäftsleitung

Rhea Braunwalder, Co-Geschäftsleitung

Ich wohne in St.Gallen in einer Dachgeschoss-WG mit einem kleinen Hochbeet im Innenhof. Mein erstes Erzählcafé besuchte ich in einer Alten-WG in Deutschland, wo die Erzählcafés stark mit der Verarbeitung der Geschehnisse des zweiten Weltkriegs zu tun hatten. Selber moderiere ich in der Stadt St.Gallen Erzählcafés und versuche, möglichst viele bunte und offene Orte aufzusuchen. Das führt mich in Kinderlokale, Bibliotheken, Cafés und Gartenpavillons, wo ich immer wieder überrascht werde.

rhea.braunwalder@netzwerk-erzaehlcafe.ch


Marcello Martinoni, Co-Geschäftsleitung

Vivo nei pressi di Lugano con i miei tre figli adolescenti. Mi piace molto parlare e discutere, e di riflesso mi interessa anche molto ascoltare gli altri. Durante i caffè narrativi, queste due componenti si intrecciano generando uno spirito di gruppo prezioso. Ho moderato negli anni molti incontri di altro tipo e trovo che l’esperienza del caffè narrativo aggiunga una dimensione nuova, in bilico tra il “raccontarsi” e il “confidarsi”. Questo aspetto mi affascina e spero di approfondirlo in futuro con la rete dei Caffè Narrativi nella Svizzera italiana.

Tel. +41 (0)91 825 38 85
marcello.martinoni@caffenarrativi.ch


Daisy Degiorgi, Administration

Abito a Canobbio, un paese vicino a Lugano, con mio marito e nostro figlio. Da lettrice accanita e scrittice per hobby credo nel potere delle storie e del racconto. Inoltre  conoscere altre persone, raccontare le proprie esperienze in uno spazio sicuro e con persone che ti ascoltano davvero non è per niente scontato. Per questi motivi sono convinta che gli incontri dei caffè narrativi siano momenti preziosi e sempre più importanti.

info@caffenarrativi.ch
Telefono +41 (0)91 825 38 85


Koordination

Natalie Freitag, Kontakt für die Deutschschweiz

In Degersheim, wo ich seit einigen Jahren wohne, findet vor allem am Samstag viel Begegnung statt – beim Einkaufen und Kaffee trinken. Das gefällt mir sehr, diese Lebendigkeit und Offenheit. Im Erzählcafé erlebe ich Begegnungen auf andere Weise. Menschen, die sich vorher nie gesehen haben, erzählen einander aus ihrem Leben und kommen sich nahe. Oder Menschen, die sich schon jahrelang kannten, stellen plötzlich fest, dass sie noch andere Seiten aneinander entdecken. Wie schön, dass ich das miterleben und ermöglichen darf – durch das Moderieren und Raum halten bei den Erzählcafés.

Tel. +41 (0)76 566 20 42
info@netzwerk-erzaehlcafe.ch


Anne-Marie Nicole, Kontakt in der Romandie

Rencontre, respect, confiance, écoute, partage… Ce sont-là les mots qui colorent mon quotidien, tout à la fois de rédactrice spécialisée, de recueilleuse de récits de vie et d’animatrice de café-récits. Dans les cafés-récits, j’ai découvert qu’un simple mot, de prime abord creux et anodin, a le pouvoir de réveiller les souvenirs et de dérouler le fil des nos histoires singulières. Le premier café-récits auquel j’ai assisté nous a ramenés dans l’enfance, sur le chemin de l’école. J’ai la chance d’habiter un très joli village de la campagne genevoise et c’est là, dans mon bureau avec vue sur les vignes, que j’écris et que je prépare les cafés-récits à venir.

Tel. +41 (0)79 203 94 39
info@cafe-recits.ch


Valentina Pallucca, Kontakt im Tessin

Abito a Sorengo, un piccolo paese alle porte di Lugano, con mio marito e i nostri due bambini. Ho provato per la prima volta l’esperienza del Caffè narrativo durante le tre giornate nazionali del giugno 2021. Sono rimasta affascinata dalle storie dei partecipanti, ne ho ascoltato attentamente i piccoli dettagli, apprezzando il clima rispettoso di ogni incontro e scoprendo una grande voglia di condivisione con gli altri. Il nostro obiettivo è diffondere il più possibile il format del Caffè narrativo anche nella Svizzera italiana, crendo spazi di scambio e riflessione grazie ai quali diventi possibile ritagliarsi un sano momento per sé.

Tel. +41 (0)91 825 38 85
info@caffenarrativi.ch


Weitere Teammitglieder

Johanna Kohn, Weiterbildungen

Man trifft mich und meine Familie in unserer alten Basler Stadtwohnung an – inmitten von Büchern und oft auch BesucherInnen. Mein erstes Erzählcafé moderierte meine Lehrerin und Freundin Ursula Caduff aus Chur. Es war für mich ein Augenöffner. Seit damals ziehen mich biographische Erzählungen magisch an. Erzählcafés haben mich vielen unbekannten Menschen näher gebracht, die mir Einblick in ihr vielfältiges, aber nicht immer einfaches Leben gaben. Heute bilde ich leidenschaftlich gerne Moderatorinnen und Moderatoren von Erzählcafés aus und gebe ihnen mein Motto weiter: «Jeder Mensch hat eine Geschichte, die erzählens- und hörenswert ist.» (Theodore Zeldin)

FHNW, Hochschule für Soziale Arbeit
Institut für Integration und Partizipation
Tel. 062 957 28 25
johanna.kohn@fhnw.ch


Anina Torrado Lara, Kommunikation

Vor meinem ersten Erzählcafé im Sommer 2018 war ich schon ein bisschen nervös. Was erzähle ich denn zum Thema «Schreiben»? Und muss ich auf persönliche Fragen antworten? Das Erzählcafé im Solihaus in St.Gallen war dann alles andere als furchteinflössend. Es war ein Aha-Erlebnis. Die Menschen, die da zusammenkamen, gaben mir Einblick in ihre Träume, Sorgen und Kindheitserinnerungen. Selber reise ich oft und sauge ich Geschichten wie ein Schwamm auf. Dabei lerne ich viel über mich selber.

anina.torrado@netzwerk-erzaehlcafe.ch


Vorstand

Michaela Luraschi


Emmanuelle Ryser

Emmanuelle Ryser (Foto: Guillaume Perret) ) se dit «indépendante de l’écriture». Passionnée de mots, de créativité et de rencontres. Licenciée ès lettres, journaliste de formation, elle a créé E comme Ecriture en 2013. Dans ce lieu situé au centre de Lausanne, elle propose récits de vie, ateliers d’écriture et stages carnets de voyage. Elle fait partie du Collectif DIRE qui dispense une formation aux récits de vie. Avec les cafés-récits, elle fait un pas du côté de l’oralité. Des paroles échangées et des moments partagés pour mieux se sentir en lien les un-e-s avec les autres. Toutes pareilles, toutes différentes, nos vies sont décidément passionnantes.


Michael Tschäni

Auf meinem Schulweg überquerte ich früher mehrere Kantonsgrenzen, und genauso versuche ich auch heute, meinen Horizont auf die ganze Schweiz zu erweitern. Mein Standort hingegen ist die Grenzstadt Basel und damit auch ein wenig der Oberrhein hinter den Grenzen. Erzählcafés bringen einem Erfahrungen unserer Mitmenschen näher und fördern so das gegenseitige Verständnis. Aus einem einfachen Gespräch wird viel mehr. Mein Hintergrund in der Politikwissenschaft, der Nachhaltigkeit und dem Altersbereich hilft mir dabei, mich im Verein Netzwerk Erzählcafé Schweiz einzubringen.


Revision

Sulejman Dedic


Assoziierte Partner

Gert Dressel

Gemeinsam mit meiner Partnerin und dem jüngeren unserer zwei Söhne wohne ich in einer kleinen, aber feinen Wohnung mit Parkblick in Wien. Schon als Kind hatte ich ganz gespannt den Erzählungen und Geschichten meiner Mutter zugehört. Viele Jahre später, Anfang der 1990er Jahre, moderierte ich mit meiner lieben Kollegin Katharina Novy erstmals eine lebensgeschichtliche Erzählrunde in einem Wiener Seniorenwohnhaus. Menschen mit völlig unterschiedlichen Biografien wurden übers Erzählen und Zuhören zu Freund*innen. Diese Erfahrung fand ich so beeindruckend, dass es mich bis heute nicht mehr losgelassen hat, Erzählcafés und ähnliche Formate mit den verschiedensten Menschen und in unterschiedlichen Kontexten zu organisieren und moderieren. Wie schön, dass es dafür in der Schweiz so viele Verbündete gibt.

Doku Lebensgeschichten & Institut für Pflegewissenschaft (beides Universität Wien) sowie Verein Sorgenetz
Tel: + 43 1 4277 49808
gert.dressel@univie.ac.at