Projektträger

Das Institut für Integration und Partizipation an der Hochschule für Soziale Arbeit (FHNW) befasst sich mit Menschen, die aufgrund sozialer Benachteiligung in der selbstbestimmten Lebensführung eingeschränkt sind. In fünf thematischen Schwerpunkten wird analysiert, wie man diesen Menschen helfen kann, sich in die Gesellschaft zu integrieren. Das Institut forscht, lehrt, führt Praxisprojekte durch und bietet Weiterbildungen an.

 

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros, das in ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft gründet. Es verpflichtet sich dem Anspruch, der Bevölkerung einen breiten Zugang zu Kultur und Bildung zu verschaffen, ihr die Auseinandersetzung mit der Gesellschaft zu ermöglichen und die Menschen zu befähigen, an den sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Veränderungen zu partizipieren. Tragende Säulen sind die Bereiche Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft.

Der Bereich Soziales ermöglicht mit seinen Aktivitäten soziale Innovation und macht Selbstwirksamkeit erfahrbar. Er bietet Modelle und Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen, setzt Impulse und schliesst Lücken, wo ein dringender gesellschaftlicher Bedarf besteht. Immer mit dem Ziel, den sozialen Zusammenhalt in der Schweiz zu stärken.

 

Gesundheitsförderung Schweiz ist eine Stiftung, die von Kantonen und Versicherern getragen wird. Mit gesetzlichem Auftrag initiiert, koordiniert und evaluiert sie Massnahmen zur Förderung der Gesundheit. Die Stiftung unterliegt der Kontrolle des Bundes. Oberstes Entscheidungsorgan ist der Stiftungsrat. Jede Person in der Schweiz leistet einen monatlichen Beitrag von 40 Rappen zugunsten von Gesundheitsförderung Schweiz, der von den Krankenversicherern eingezogen wird.

Möchten Sie sich mit Ihrer Institution als Projektträgerschaft engagieren? Melden Sie sich gerne bei uns!